Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin

Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin

Ein qualifiziertes Team aus Ärzten und medizinisch-technischen Assistenten/innen versorgt alle am Haus tätigen Abteilungen einschließlich ihrer Ambulanzen. Jährlich werden etwa 30.000 Röntgenuntersuchungen (davon etwa 3000 CTs) sowie über 3.000 Ultraschalluntersuchungen durchgeführt. Die Nuklearmedizin der Klinik erbringt etwa 1.000 Untersuchungen jährlich.

Leistungsspektrum
· Konventionelle, digitale und Speicherfolieradiographie
· Durchleuchtungsuntersuchungen sowie Kinematographien
· Gefäßdiagnostik
· Computertomographie
· Orthopantomographie
· Ultraschall (Duplex, Triplex, 3D)
· Nuklearmedizinische Diagnostik


Untersuchungen des Lymphgefäßsystems
· Isotopenlymphographie
· Indirekte Lymphographie
· Sonographie der Lymphgefäßräume


Schwerpunkte
· Sonographie des Kopf-Hals-Bereiches und der Schilddrüse
· Schluckdiagnostik
· Phlebographie


Neben konventioneller Radiologie führt die Klinik digitale und Speicherfolienradiographien, Spiral-Computertomographien sowie Mammographien durch. Die Nuklearmedizin verfügt über ein Emissions-CT. Die sonographische Diagnostik beinhaltet hochauflösende Untersuchungen, Farbduplextechnik, SieScape und 3D.
Spezialgebiete sind die Sonographie im Kopf-Hals-Bereich (einschl. Ausbildungsveranstaltungen). Bedeutung hat diese Methode in der Abklärung von Lymphknoten- und Speicheldrüsenerkrankungen. Gerade in diesen Bereichen bietet die Sonographie häufig die Möglichkeit, zusätzliche (aufwändige oder belastende) Untersuchungen zu vermeiden.
Zur Abklärung von Schluckstörungen werden Video-Röntgendarstellungen des Schluckvorgangs (Videofluoroskopie) durchgeführt, welche die Analyse der einzelnen Schluckphasen ermöglichen.

Ein qualifiziertes Team aus Ärzten und medizinisch-technischen Assistenten/innen versorgt alle am Haus tätigen Abteilungen einschließlich ihrer Ambulanzen. Jährlich werden etwa 30.000 Röntgenuntersuchungen (davon etwa 3000 CTs) sowie über 3.000 Ultraschalluntersuchungen durchgeführt. Die Nuklearmedizin der Klinik erbringt etwa 1.000 Untersuchungen jährlich.

Zum Klinik-Auftritt